Freitag, 30. Januar 2009

Einhundert.

Dieser Blog hat sein Ziel heute erreicht. Ich wollte 100 Beiträge schreiben. Und ich habe 100 Beiträge geschrieben. Ich wollte jeden Beitrag mit einem Tipp abschliessen. Und ich habe jeden Beitrag mit einem Tipp abgeschlossen.

Damit ist der erste Schritt zu meiner digitalen Selbstfindung vollzogen.

Ab Montag beginnt der zweite Schritt. Denn wir (die Leser per Umfrage und ich als Bloggründer) haben beschlossen, dass der Blog weiterlebt.

Um ehrlich zu sein, ich habe da richtig Bock drauf.

Ich werde mir auch kein Limit mehr setzen, sondern einfach in den Blog hineinleben und sehen, was er so an Austausch bringt.

Allerdings werde ich die Häufigkeit der Beiträge von durchschnittlich 5 etwas reduzieren. Bitte nagelt mich nicht auf eine Zahl fest, ich mache es davon abhängig, was sich so an Themen aufdrängt.

An dieser Stelle auch einen ganz großer Dank an alle, die den Blog verfolgen und ihm positiv gewogen sind. Nur durch eure Kommentare ist er zum Leben erweckt und für neue Leser attraktiv geworden. Empfehlt ihn weiter, damit noch mehr Kreative und Freunde von guten Ideen den Weg hier her finden und ihre Meinung äußern können.

Wenn schon die Kreation keine Presse hat, dann soll sie wenigstens einen Blog bekommen. Ein Forum für das kreative Volk.

Ich werde ab Montag alles tun, damit uns nicht die Themen und der Spaß am Bloggen ausgehen.

Zum Abschluß traditionell noch einmal die Übersicht meiner 100 Tipps:

Tipp 1 bis 50: hier klicken.

Tipp 51: Entwickle bei Funk keine Dialoge, sondern entwickle eine Dialog-Idee.

Tipp 52: Wenn Sound-Design deine Funk-Idee bestimmt, sprich mit einem Sound-Designer, bevor die Idee zum Kunden geht.

Tipp 53: Wer eine bekanntes Musik nutzen will, sollte unbedingt vor der Kundenpräsentation die Kosten für die Copyrights einholen.

Tipp 54: Wenn schon Sound-Logo, dann so kurz wie möglich.

Tipp 55: Investiere nur in Ideen, die andere auch verstehen. Und die eine gewisse Beständigkeit haben.

Tipp 56: Triff dich mit Film- oder Foto-Menschen ruhig mal zum Bier. Und zwar bevor du deine Idee runterschreibst.

Tipp 57: Aktuelle Themen in der Werbung ziehen nur dann, wenn sie auch aktuell erscheinen.

Tipp 58: Gründe niemals ein Kartell, es geht immer nach hinten los.

Tipp 59: Auch eine Longcopy kann eine Idee haben.

Tipp 60: Suche dir beim Texten ab und zu eine andere Perspektive als die des Herstellers oder des Kunden.

Tipp 61: Hebe immer die zweitbeste und drittbeste Headline auf. Vielleicht kannst du sie später als Texteinstieg gebrauchen.

Tipp 62: Lies das Buch Stilübungen von Raymond Queneau.

Tipp 63: Wer meint, immer wieder das gleiche zu schreiben, sollte mehr lesen.

Tipp 64: Bereite deine Ideen so auf, wie sie für den jeweiligen Entscheider am besten zu konsumieren sind.

Tipp 65: Beim Präsentieren kommt Authentizität meistens besser als Showeffekt.

Tipp 66: Nicht jede schräge Microsite ist auch eine gute Markenbildungsseite.

Tipp 67: Virale Kampagnen funktionieren nicht nach dem Zufallsprinzip auf YouTube.

Tipp 68: Wirf alte Präsentationen (und Ideen sowieso) nicht vorschnell weg, sie könnten viel später glücksbringende Erkenntnisse bringen.

Tipp 69: Unterhaltung darf nur die Verpackung eines Werbeinhaltes sein und sollte nicht zum reinen Werbeinhalt werden.

Tipp 70: Unterschätze nie die Macht einer Weihnachstkarte.

Tipp 71: Schicke nie deine privaten Einladungen oder Geburtsanzeigen beim ADC ein (bitte!).

Tipp 72: Will man die Stimmung in einer Agentur ergründen, muss man nur in Erfahrung bringen, wie ihre Weihnachtsfeier war.

Tipp 73: Beschäftige dich nicht mit Beschränkungen, sondern lieber mit Möglichkeiten.

Tipp 74: Achte bei deinen Spots darauf, dass die Exekution nicht die Botschaft in den Schatten stellt.

Tipp 75: Wenn du einen Blog schreiben willst, nimm dir Zeit.

Tipp 76: Zu einer guten Idee gehört eine große Portion Konsequenz.

Tipp 77: Verschenke deine Ideen nicht.

Tipp 78: YouTube ist kein kreatives Allheilmittel, sondern eine Inspirationsquelle von vielen.

Tipp 79: Beim kreativen Arbeiten öfter mal den Computer ausmachen.

Tipp 80: Es muss auch mal ein Leben ohne Werbung geben.

Tipp 81: Werbung wird zum Tauschgeschäft: Unterhaltung gegen Information.

Tipp 82: Neu sein nur um des Neuseins Willen reicht alleine nicht für eine starke Kampagne.

Tipp 83: Lieber nur einen einzigen Vorsatz als eine ganze Liste.

Tipp 84: Die kreativen Konzepte der Zukunft sind einfach, klar und groß.

Tipp 85: Gegen die Krise hilft nur noch bessere Kreation.

Tipp 86: Wichtige Ideen sollte der Kreative selbst verkaufen (oder darauf drängen, dass es der CD tut).

Tipp 87: Vermeide die deutsch-englische Wortzwitter in Texten.

Tipp 88: Verkrampftes Denken führt zu verkrampfter Kreation.

Tipp 89: Je besser die Mappe oder je höher die Zahl der Auszeichnungen, desto automatischer kommt die Gehaltserhöhung.

Tipp 90: Wer bezahlte Überstunden will, sollte Beamter werden.

Tipp 91: Wem es nicht egal ist, wie seine Idee hinterher aussieht, sollte auch nicht Freelancer werden.

Tipp 92: Mach dich darauf gefasst, dass der Etat wackelt, wenn der Marketingdirektor geht.

Tipp 93: Auch Journalisten verkaufen Botschaften, nur verstecken sie das besser.

Tipp 94: Je freier man etwas vorträgt, desto glaubwürdiger wirkt man.

Tipp 95: Die deutsche Werbefachpresse ist bei den Themen Ideen und Kreativität kein ernsthafter Gradmesser.

Tipp 96: Bei Kreativen zählt die Leidenschaft, nicht das Alter.

Tipp 97: Wer sich mit Werbung nicht wohlfühlt, sollte sich fragen, ob er sich auch mit Kreativität nicht wohlfühlt.

Tipp 98: Wenn du eine starke Kampagnenidee mit einem starken Film entwickelt hast, denk dir schon mal aus, wie der nächste Film ein halbes Jahr später aussieht. Und in einem Jahr.

Tipp 99: Was immer du dir ausdenkst, es sollte so sein, dass du abends noch in den Spiegel gucken kannst.

Tipp 100: Wer nichts riskiert, gewinnt auch nichts.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Jo, cooler Blog. Konnte durch deine Postings und die Kommentare viel mitnehmen.

Fabian hat gesagt…

So, apropo Forum für Kreation.
Hab da was cooles aus Paris gefunden. Die machen extrem freshes Zeug, wie ich finde: www.athem.fr

Texterhäschen hat gesagt…

Glückwunsch zum 100. ;)
viel Spaß beim Weitermachen.

Anonym hat gesagt…

yo find ich auch cool das du weiter leben willst. :-)

Verena Lindner hat gesagt…

Freut mich sehr. Ich bin etwas spät auf Textergesucht gestoßen. Umso besser, dass es hier weitergeht!

Anonym hat gesagt…

Genau. Glückwunsch. Weiter machen.

Eine Sache vermisse ich aber in einem Block für Texter: Texte.

Zum Beispiel eine absolut geniale Copy, die Top 10 der bahnbrechendsten Headlines und Funkspots würde ich auch gerne mehr hören/lesen.

cs. hat gesagt…

ich habe tatsächlich alle 100 einträge gelesen. der blog ist großartig. weitermachen. ein ehemaliger prakti. : )

SZ hat gesagt…

@anonym 12:22h: Nimm dir mal den November 08 im Archiv vor.

Zum Thema Text gibt es folgende Beiträge (siehe November 08): 1. Eine Longcopy zum Thema Longcopy 2. Die fehlenden Perspektiven beim Texten 3. Gedanken über den Texteinstieg 4. Stilübungen 5. Lesen fördert schreiben.

Zum Thema Funk (auch unter November 08): 1. Raus aus dem Funk-Loch 2. Sound-Design klingt eben besser als Geräusche 3. Musik ist eine Schleuse 4. Deutschland im Jingle-Fieber.

Reicht das?

SZ hat gesagt…

@cs: Danke.

Anonym hat gesagt…

@cs als Antwort auf anonym 12.22

Danke.

Und: Nein. Reicht natürlich nicht!

Von guten Tipps kann man nie genug bekommen.

Ben hat gesagt…

Glückwunsch und weiter so!

Miss Pitch Bitch hat gesagt…

Glückwunsch auch von mir!