Sonntag, 6. November 2011

Follow Nachhaltigkeitspreis.

Am Freitag fand die Gala zur Verleihung des Deutschen Nachhaltigkeitspreises in Düsseldorf statt. Eine gleichnamige Stiftung vergibt seit vier Jahren diesen Preis an Unternehmen, Marken, Produkte, Dienstleistungen und Personen.

Laut Webseite will der Preis Unternehmen in nachhaltigem Handeln bestärken und helfen, die Grundsätze nachhaltiger Entwicklung in der öffentlichen Wahrnehmung besser zu verankern.

Aus über 600 Einsendungen wurde unser Kunde followfish unter die letzten drei Anwärter auf die begehrte „Alukugel“ in der Kategorie „Produkte/Dienstleistungen“ von der Jury gewählt.

Allein die Nominierung ist für unser gemeinsames Projekt eine Sensation. Eine Marke, die es gerade mal 3,5 Jahre gibt, steht auf der Bühne eines hochkarätigen nationalen Wirtschafts-Wettbewerbes. In Konkurrenz zu einer 136 Jahre alten und 125 Jahre alten Marke (Vaillant und Schott).

Hier geht es nicht bloss um kommunikative Ideen, sondern es geht um nachhaltige und zukunftsweisende Produktideen.

Entsprechend hochkarätig die Laudatoren und Preispaten, unter anderem Bundeswirtschaftsministerin Ilse Aigner, Kanzleramtschef Roland Profalla und Hans Dietrich Genscher. Das Rahmenprogramm war garniert mit diversen Größen aus Showgeschäft und CEOs aus der Wirtschaft.

Ich durfte an einer Gala teilnehmen, die sich wie eine gut organisierte „Wetten Dass“-Show anfühlte.

Für die „kleinen Fische“ hat es am Ende im Finale gegen die "großen" Vaillants und Schotts in der Produkt-Kategorie nicht zu Platz 1 gereicht. Natürlich drehen diese Unternehmen größere Produktmengen und dürften in der nachhaltigen Wirkung größere Zahlen aufweisen als followfish.

Doch dieser Preis ist ein weiterer Schritt auf dem Weg, das Feld von hinten aufzurollen. Nicht mit Lobbyismus und Geld, sondern mit einer Idee.

Wir werden Ende des Jahres das nächste Kapitel aufschlagen, um unseren nachhaltigen Ruf im Lebensmittelmarkt entsprechend nachhaltig zu untermauern: mit Dosenthunfisch.

Der stern hat followfish und seiner neuen Initiative gleich neun Seiten (ab Seite 124) in der Ausgabe vom 3. November gewidmet.

Unser aller Investment, das vor über 3,5 Jahren begann, fängt an sich zu lohnen. Wir haben die Markenidee zusammen mit dem Kunden entwickelt. Und wir haben immer an die Idee geglaubt.

Jetzt setzt sie sich durch.

Das ist geiler als jeder Löwe.

Livestream-Video zur Verleihung des Deutschen Nachhaltigkeitspreises.
followfish-Sequenz ab Minute 89:30.

followfish im stern Nr. 45 vom 3.11.2011, ab Seite 124.

Kommentare:

Nate hat gesagt…

Sehr cool, Stefan.

Gratuliere. Hoffentlich macht so eine Initiative Schule für andere Kunden und Kommunikationsdienstleister. Lieber Löwen (und allgemein Tiere) retten als welche zu gewinnen. Hut ab!

Anonym hat gesagt…

Einer der letzten Posts von followfish Auf Facebook jetzt noch weniger für Plakate und Broschüren auszugeben, sollte dir als Weber aber doch Missfallen.