Freitag, 11. September 2009

Bauklötze staunen.

Der neue Spot für die Effizienz-Technologie im Audi A4 – unter dem Claim „Intelligent kombiniert“ – ist für mich eine der beeindruckendsten Automobil-Arbeiten seit langem. Und sie kommt aus deutschen Landen.

Komplett in der 3D gebaut – bis auf den Packshot.

Dickes Kompliment an die Kollegen von kt. Und von Markenfilm.




TVC „Cube“ für Audi von KemperTrautmann. Produziert von Markenfilm.

Kommentare:

Gruß, Constantin hat gesagt…

RESPEKT.
Schade, dass sie am Ende die Filmidee wieder in einem Schlußsatz erklärt haben, aber sonst: wirklich klasse.

jochens hat gesagt…

ehrlich gesagt finde ich, dass der film eher guter durchschnitt ist.
klar, super geil exekutiert.

aber aus dem claim "intelligent kombiniert" einfach nen film mit rubic's cube zu machen, in dem die einzelteile intelligent kombiniert werden. naja...

da finde ich aus der jüngeren kt vergangenheit "urban carver" und auch "effizienz" deutlich besser.

Anonym hat gesagt…

Interessant, dass der Packshot real ist. Der sieht eher nach CGI aus, als der Rest. Sowas.

Anonym hat gesagt…

Hi Hi. Reingefallen .

Sehr hübsch gefilmte Verpackung für die schöne alte arg abgenudelte Aussage :

Deutsche Ingenieure bauen sehr gute Autos.

Und warum ist das auf einmal so toll für die Umwelt ?

Relativ klar das man dafür eigentlich noch überhaupt keine Idee hat ...

.... schlimmer noch sich wahrscheinlich bis jetzt noch gar nicht ernsthaft mit dem Thema auseinander gesetzt hat.

Anonym hat gesagt…

Stimmt.
Da kann man mal sehen. Selbst Leuten wie Stefan die schon echt lang Werbung machen und über Tonnen von Erfahrung verfügen kann man mit hübsch gefilmten Bildern was vorgaukeln was man gar nicht bietet.
Doppeltes Kompliment an Kt.

SZ hat gesagt…

@Anonyms10:52/11:03: Reingefallen? Vorgaukeln? Ich lach mich schlapp. Hat Werbung nicht häufig die Aufgabe, bekannte Sachverhalte neu darzustellen? Interesse dafür zu wecken? Ich finde, hier ist das sehr gut gelungen. Job einfach gut erledigt. Wir sind hier nicht bei der Verbraucheraufklärung.

Anonym hat gesagt…

Muss auch sagen: Der Spot ist doch komplett durchsichtig.
Ab der ersten Sekunde ist klar was passiert. Und die Pointe ist keine mehr. Komisch, das Du ausgerechnet dafür einen Artikel schreibst.

Anonym hat gesagt…

sorry aber "urban carver" war ja wohl einer der schlechtesten spots die seit langem liefen. das ist doch total lächerlich im gegensatz zu diesem filmchen.

Anonym hat gesagt…

Wenn man mal das polemische persönliche und emotionale weglässt.
Das Auto als Mobilitätskonzept steckt in mindestens einer Sackgasse.
Versucht mal an einem normalen Werktag zwischen 8 und 19 Uhr von Köln nach Düsseldorf zu kommen.
Blöd wer da Auto fährt.
Automobilindustrie sowie die daran hängenden Kommunikationsdienstleister lösen diese und andere Aufgabenstellungen für die Zukunft nicht mit solchen Filmen.

Anonym hat gesagt…

klar das jetzt hier einige kommen und so drauf sind das er sie auf diese idee gekommen wären...

ich glaube eher, hier sind ziemlich viele neidisch das sie auf so eine total simple sache nicht selber gekommen sind...

es gibt durchaus schlechtere spots und an den vielen posts merkt man doch das er polarisiert...

Anonym hat gesagt…

Einfache Idee, gut umgesetzt. So muss es sein. Jeder versteht was gemeint ist. Das ganze überaus gut umgesetzt. Schließlich macht man Werbung für Verbraucher und nicht Inhalte-Verstecken für Kunst-Schaffende.