Sonntag, 3. Oktober 2010

Anti Product Placement.



















Seite 3, Hamburger Abendblatt vom Samstag, den 2.10.2010: PR-Desaster Stuttgart21 – aber das hat doch mit Stihl nix zu tun.

Product Placement as its worsest. Einfach zur falsche Zeit am falschen Ort.

Die Qualität dieser Marke wird es wohl überstehen. Immerhin wissen jetzt wieder ein paar Menschen mehr, mit welchen Kolossen so eine Kettensäge von Stihl fertig wird.

Kommentare:

Nate hat gesagt…

Also S21 hin oder her, ich finde nicht, dass Journalisten Rücksicht nehmen müssen um arme Marken zu beschützen.
Im Zweifel beisst das später sowieso in den Arsch, weil irgendein Blogger das dann aufdeckt und die journalistische Sorgfaltspflicht in Mitleidenschaft gezogen sieht.
Ich erinnere nur an den gephotoshoppten iranischen Raketentest (http://tiny.cc/3iikc) oder den BP-Grafiker (http://tiny.cc/pecly6pxez)

Und dem Markenkern von Stihl kann das auch relativ Latte sein. Kettensägen sägen nunmal Holz. Ausserdem ist das auch irgendwie badass.

Kristina hat gesagt…

English as its bestest :D

Maulwurf'n hat gesagt…

also ich seh das ähnlich wie nate, kettensägen sägen nunmal meistens holz. in welchem kontext das geschieht kann dem hersteller ja erstmal wayne sein..
ich finde product placements grundsätzlich nicht verkehrt, aber in diesem fall stört es mich seltsamerweise schon weil ich finde, dass es zu sehr gewollt aussieht.. (klingt komisch weil es vllt gar keine retusche ist, kann ich nich erkennen)..
ich wünsche mir von so ner zeitung halt auch irgendwo sowas wie neutralität und wenn ich da sowas seh fühl ich mich schon irgendwie beeinflusst..

milchsaeure hat gesagt…

Nicht Kettensägen töten Bäume. Menschen töten Bäume.

SZ hat gesagt…

@Kristina: ...as its worse?

@Maulwurf: ich glaube, du hast da was mißverstanden. Ist ein redaktionelles Foto.

Nate hat gesagt…

@SZ: Ich glaub Kristina meint es müsste heissen "...at its worst"

hab dich aber trotzdem verstanden.

SZ hat gesagt…

...as its worst. Endlich ist das auch geklärt. Thx.

Kristina hat gesagt…

Jup at its worst. Also falls bei dir ne Stelle als Lektor frei ist... :D

SZ hat gesagt…

@kristina: not at allest.

MARKENLOTSE hat gesagt…

Sicherlich keinerlei Absicht des Herstellers dabei. Ich wage die Behauptung, dass außer uns Kommunikationsexperten kaum jemand drüber gestolpert sein wird. Die "TITANIC" hätte vermutlich die Haltung und Position der Säge zum Thema gemacht... ;)