Dienstag, 2. März 2010

Kein Produkt.

Wenn irgendwann eine Liste erstellt werden sollte, auf der die zehn wichtigsten Kämpfe von Kreativen seit Erfindung der Werbung aufgeführt sind, dann steht auf Platz 1: die Größe des Logos.  Und auf Platz 2: die Erscheinung/Abbildung des Produktes.

Werben ohne das Produkt zu zeigen. Ist das nicht unverantwortlich?

Grundsätzlich nein, schließlich gibt viele Produkte, die man schwerlich zeigen kann (zum Beispiel einen Telefontarif oder eine Versicherung).

Bei einem Auto ist das schon etwas anderes. Besonders bei einem ganz neuen Auto. Die Menschen müssen schließlich sehen können, wie das neue Modell aussieht.

Da schließt sich gleich der nächste Kreativenkampf an: Wie lange zeige ich das Produkt? Durch den ganzen Spot? Oder nur am Ende?

Um es kurz zu machen, es gibt kein Patentrezept.

Es kommt immer auf das Ziel an, welches mit einer Kampagne erreicht werden soll. Und auf die Machart der Werbung.

Ich vertrete dennoch die Auffassung, dass Spots, die kein Produkt zeigen (oder nur reduziert), viel mehr Wirkung erzeugen können als Spots, die genau das Gegenteil tun.

Nur weil die Betrachter das Produkt groß und schön ausgeleuchtet sehen, heisst das nicht automatisch, dass sie sich dafür auch interessieren.

Präsentiert man ihnen aber eine spannende Geschichte, eine faszinierende Machart, oder eine nie da gewesene Sichtweise, kann sie das sehr viel mehr motivieren als ein beispielsweise Auto, dass 30 Sekunden durch eine schöne Landschaft fährt.

Natürlich ist der gedankliche Spielraum für Kreative sehr viel größer, eine ungewöhnliche Geschichte zu erzählen, wenn man das Produkt nicht von Anfang an zeigen muss.

So wie in dem folgenden Spot.

Andererseits finde ich die refelxartige Abwehr von vielen Kreativen beschränkt, die da meinen, wenn man das Produkt ausführlich zeigen muss, kann man keine ungewöhnliche Werbung machen.



Skoda Kino "Glasmusik" from Leagas Delaney Hamburg GmbH on Vimeo.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

....sehr schön für Auge und Ohr, autoaudiovisueller Trend sozusagen...

http://www.youtube.com/watch?v=aVQKrxSOx7Q&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=HVhVClFMg6Y

Anonym hat gesagt…

habt ihr da bei 0:39 das mercedes-soundlogo zitiert? geil...!

Anonym hat gesagt…

Ganz groß, echt.
Die idee haut um, der off ist schlau.

Meiner meinung nach um längen besser als das, was matte für mercedes macht.

milchsaeure hat gesagt…

Endlich mal wieder ein faszinierender Autospot, Herr Zschaler. Glückwunsch an Sie, aber auch den Kunden: es gehört Mut dazu in Zeiten wie diesen nicht mit Beautyshots, Preisen und Finanzierungsangeboten zu werben. Wer selber auf Auto arbeitet, weiß wie es in den Konzernen grad abgeht. Wann und wo läuft der Spot denn?

Anonym hat gesagt…

HH1 Dienstag 23:45... schätze ich mal.

Wobei, der Film hat den Zusatz "Kino" im Titel.
Dann wohl eher Grindel. Mittwoch, 15 Uhr Vorstellung.

Oder irre ich mich?

SZ hat gesagt…

@Anon23:17h: Du irrst mehrfach. Das Grindel gibt es seit 2008 nicht mehr. Und Mediapläne aus mehreren Ländern würden hier den Rahmen sprengen.